hochKonfigurationsverantwortlicher: kv.inovat
Konfigurationsbereich: TeilmodellKFExTls - FG 1 - Erweiterung für ZRAPro-Algorithmus (kb.tmKExTlsFG1Pro)

Erweiterung der FG1 um spezifische Daten für den ZRAPro Algorithmus (Dr. Trapp) sind.

...zum Anfang

hoch Änderungsübersicht


StandVersionAutorGrundInfo
29.04.20121inovat, Dipl.-Ing. H. C. Kniß (HCK)Neuerstellung.

...zum Anfang dieser Liste


hochModell

hochÜbersicht Modellbereich

hoch TypDefinitionen


NameInfo
DeLvePro
Datenendgerätekanal der Funktionsgruppe 1 erweitert für den Pro-Algorithmus.

...zum Anfang dieser Liste

hoch AttributGruppenDefinitionen


NameInfo
TlsLveParamProRichtungsBezogeneKenndaten
Parameter für richtungsbezogene Kenndaten bei Zuflussregelung (FG 1 / Typ 162 - Dürr)

FG 1: DE-Block-Struktur im Typ 162 "Parameter für richtungsbezogene Kenndaten"

Wird verwendet mit ID 3 (Parameter) in Abruf- und Antwortrichtung oder mit ID 35 (Parametermeldung aus Puffer) in Antwortrichtung.

Die Nachricht überträgt Parameter für richtungsbezogene Kenndaten.

TlsLveParamProVerkehrsStufen
Parameter für Verkehrsstufen bei Zuflussregelung (FG 1 / Typ 165 - Dürr)

FG 1: DE-Block-Struktur im Typ 165 "Parameter Verkehrsstufen"

Wird verwendet mit ID 3 (Parameter) in Abruf- und Antwortrichtung oder mit ID 35 (Parametermeldung aus Puffer) in Antwortrichtung.

Die Nachricht überträgt Parameter für Verkehrsstufen.

TlsLveProVerkehrsStufen
ZRA Pro Verkehrsstufen (FG 1 / Typ 224 Hersteller Dürr).

FG 1: DE-Block-Struktur im Typ 224 "Verkehrsstufen"

Die Nachricht überträgt die aktuell errechneten Verkehrsstufen. Wird versendet mit Zeitstempel Typ 48 der FG 1.

...zum Anfang dieser Liste

hoch AttributDefinitionen


NameInfo
TlsLveProVerkehrsStufeInfoDP
Zusatzinformationen zum Bereich DP
TlsLveProVerkehrsStufeInfoVKfzP
Zusatzinformationen zum Bereich VKfzP
TlsLveProVerkehrsStufeMARZ
Verkehrsstufe nach MARZ.
tlsLveProAlpha
Prognoseglättungsfaktor Mittelwert alphaX.
tlsLveProAnzahlZyklen
Anzahl der Zyklen (LVE-Erfassungsintervalldauer/Kurzzeitdaten), in denen ein ausgefallener Istwert ersetzt werden soll.
tlsLveProBeta
Prognoseglättungsfaktor Trend beta.
tlsLveProGewichtung
Gewichtungsfaktor.
tlsLveProKanalMaske
Die richtungsbezogenen Kenngrößen beziehen sich auf Daten mehrerer Fahrstreifen. Die Einzelfahrstreifen müssen sich im gleichen Cluster (also auf dem gleichen EAK) befinden. Die Nummer der einzelen Bits in der Maske bezeichnet den physikalischen Kanal der Fahrstreifen die für die richtungsbezogenen Kenngrößen verarbeitet werden: gesetzt bedeutet der Kanal wird bearbeitet
tlsLveProReserve
ReserveByte für Erweiterungen.

...zum Anfang dieser Liste


hochEinzelbeschreibungen Modellbereich


hochTypDefinitionen

hochkein Vorgängerkein Nachfolger DeLvePro

PID:typ.deLvePro
Name:DeLvePro
Info:
Datenendgerätekanal der Funktionsgruppe 1 erweitert für den Pro-Algorithmus.

ObjektNamenPermanent:nein
PersistenzModus:

Vererbung

Dieser Typ erweitert folgende Typen:


NameInfo
DeLve
Datenendgerätekanal der Funktionsgruppe 1, LokaleVerkehrsErfassung.

Attributgruppen

Folgende Attributgruppen sind bei diesem Objekttyp erlaubt:


KonfigurierendParametrierendNameInfo
neinjaTlsLveParamProRichtungsBezogeneKenndaten
Parameter für richtungsbezogene Kenndaten bei Zuflussregelung (FG 1 / Typ 162 - Dürr)

FG 1: DE-Block-Struktur im Typ 162 "Parameter für richtungsbezogene Kenndaten"

Wird verwendet mit ID 3 (Parameter) in Abruf- und Antwortrichtung oder mit ID 35 (Parametermeldung aus Puffer) in Antwortrichtung.

Die Nachricht überträgt Parameter für richtungsbezogene Kenndaten.

neinjaTlsLveParamProVerkehrsStufen
Parameter für Verkehrsstufen bei Zuflussregelung (FG 1 / Typ 165 - Dürr)

FG 1: DE-Block-Struktur im Typ 165 "Parameter Verkehrsstufen"

Wird verwendet mit ID 3 (Parameter) in Abruf- und Antwortrichtung oder mit ID 35 (Parametermeldung aus Puffer) in Antwortrichtung.

Die Nachricht überträgt Parameter für Verkehrsstufen.

neinneinTlsLveProVerkehrsStufen
ZRA Pro Verkehrsstufen (FG 1 / Typ 224 Hersteller Dürr).

FG 1: DE-Block-Struktur im Typ 224 "Verkehrsstufen"

Die Nachricht überträgt die aktuell errechneten Verkehrsstufen. Wird versendet mit Zeitstempel Typ 48 der FG 1.


Default Parameter
DeLvePro : TlsLveParamProRichtungsBezogeneKenndaten
Typ:DeLvePro
Attributgruppe:TlsLveParamProRichtungsBezogeneKenndaten

NameWert
Datum Hersteller48
Datum KanalMaske01Bis0813 Kanal-Bits
Datum KanalMaske09Bis160 Kanal-Bits
Datum KanalMaske17Bis240 Kanal-Bits
Datum KanalMaske25Bis320 Kanal-Bits
Datum Reserve010
Datum Reserve020
Datum Reserve030
Datum Reserve040
Datum Qx1 Fz/Erfassungintervall
Datum VKfz90 km/h
Datum VPkw100 km/h
Datum VLkw80 km/h
Datum Reserve050
Datum alpha10,25
Datum beta1TrendAus
Datum alpha20,25
Datum beta2TrendAus
Datum k12,00
Datum k20,01
Datum ZTtimo4 Zyklen
Datum Reserve060
Datum DMax150 Fz/km
Datum DGrenz100 Fz/km
Datum Reserve070
Datum Reserve080
Datum Reserve090
Datum Reserve100
Datenliste Urlasser 
EinrückungDatum BenutzerReferenzundefiniert
EinrückungDatum Ursache 
EinrückungDatum Veranlasser 
DeLvePro : TlsLveParamProVerkehrsStufen
Typ:DeLvePro
Attributgruppe:TlsLveParamProVerkehrsStufen

NameWert
Datum Hersteller48
Datum DP2Ein30 Fz/km
Datum DP4Ein60 Fz/km
Datum VKfzP3Ein80 km/h
Datum VKfzP4Ein30 km/h
Datum Reserve010
Datum Reserve020
Datum Reserve030
Datum Reserve040
Datum Reserve050
Datum Reserve060
Datenliste Urlasser 
EinrückungDatum BenutzerReferenzundefiniert
EinrückungDatum Ursache 
EinrückungDatum Veranlasser 

...zum Anfang dieses Elements


hochAttributGruppenDefinitionen

hochkein Vorgängerzum Nachfolger TlsLveParamProRichtungsBezogeneKenndaten

PID:atg.tlsLveParamProRichtungsBezogeneKenndaten
Name:TlsLveParamProRichtungsBezogeneKenndaten
Info:
Parameter für richtungsbezogene Kenndaten bei Zuflussregelung (FG 1 / Typ 162 - Dürr)

FG 1: DE-Block-Struktur im Typ 162 "Parameter für richtungsbezogene Kenndaten"

Wird verwendet mit ID 3 (Parameter) in Abruf- und Antwortrichtung oder mit ID 35 (Parametermeldung aus Puffer) in Antwortrichtung.

Die Nachricht überträgt Parameter für richtungsbezogene Kenndaten.


Konfigurierend:nein
Parametrierend:ja
Code:-

Aspekte

Folgende Aspekte können bei dieser Attributgruppe verwendet werden:


PIDKonfigurationsModusOnlineModusInfo
TlsVorgabeArchiv quelleUndSenke Aspekt für den Quittierungsmechanismus des Archivs. Wird alternativ zu asp.parameterVorgabe verwendet, wenn die Vorgabe indirekt nach der Archivierung durch das Archiv erfolgen soll.
TlsVorgabeBedienung quelleUndSenke NICHT VERWENDEN. KANN JEDERZEIT WIEDER GELÖSCHT WERDEN. Aspekt für Vorgaben von einer Bedienung, die nicht wie die Parametersätze automatisch verschickt werden (z.B. Schaltdaten, dient zur Unterscheidung der Quelle). NICHT VERWENDEN. KANN JEDERZEIT WIEDER GELÖSCHT WERDEN. Wird verwendet, wenn zusätzlich zum asp.tlsVorgabe weitere unterscheidbare Vorgaben benötigt werden. Vorgaben aus diesem Aspekt werden i. d. R. nicht direkt an die SS geschickt, sondern (z. B. über WAN-COM) an eine Zwischensschicht, um DaV-Systeme mit Altsystemen zu koppeln.

Attribute

NameObjektTypTypAnzahlAnzahl istInfo
Attribut HerstellerTLSHerstellerGanze Zahl1fest
Herstellercode: Dürr = 48
Attribut KanalMaske01Bis08tlsLveProKanalMaskeGanze Zahl1fest
Die richtungsbezogenen Kenngrößen beziehen sich auf Daten mehrerer Fahrstreifen. Die Einzelfahrstreifen müssen sich im gleichen Cluster (also auf dem gleichen EAK) befinden. Die Nummer der einzelen Bits in der Maske bezeichnet den physikalischen Kanal der Fahrstreifen die für die richtungsbezogenen Kenngrößen verarbeitet werden: gesetzt bedeutet der Kanal wird bearbeitet
Attribut KanalMaske09Bis16tlsLveProKanalMaskeGanze Zahl1fest
Die richtungsbezogenen Kenngrößen beziehen sich auf Daten mehrerer Fahrstreifen. Die Einzelfahrstreifen müssen sich im gleichen Cluster (also auf dem gleichen EAK) befinden. Die Nummer der einzelen Bits in der Maske bezeichnet den physikalischen Kanal der Fahrstreifen die für die richtungsbezogenen Kenngrößen verarbeitet werden: gesetzt bedeutet der Kanal wird bearbeitet
Attribut KanalMaske17Bis24tlsLveProKanalMaskeGanze Zahl1fest
Die richtungsbezogenen Kenngrößen beziehen sich auf Daten mehrerer Fahrstreifen. Die Einzelfahrstreifen müssen sich im gleichen Cluster (also auf dem gleichen EAK) befinden. Die Nummer der einzelen Bits in der Maske bezeichnet den physikalischen Kanal der Fahrstreifen die für die richtungsbezogenen Kenngrößen verarbeitet werden: gesetzt bedeutet der Kanal wird bearbeitet
Attribut KanalMaske25Bis32tlsLveProKanalMaskeGanze Zahl1fest
Die richtungsbezogenen Kenngrößen beziehen sich auf Daten mehrerer Fahrstreifen. Die Einzelfahrstreifen müssen sich im gleichen Cluster (also auf dem gleichen EAK) befinden. Die Nummer der einzelen Bits in der Maske bezeichnet den physikalischen Kanal der Fahrstreifen die für die richtungsbezogenen Kenngrößen verarbeitet werden: gesetzt bedeutet der Kanal wird bearbeitet
Attribut Reserve01tlsLveProReserveGanze Zahl1fest
ReserveByte für Erweiterungen
Attribut Reserve02tlsLveProReserveGanze Zahl1fest
ReserveByte für Erweiterungen
Attribut Reserve03tlsLveProReserveGanze Zahl1fest
ReserveByte für Erweiterungen
Attribut Reserve04tlsLveProReserveGanze Zahl1fest
ReserveByte für Erweiterungen
Attribut QxTLSLveVerkehrsstärkeGanze Zahl1fest
Startwert für Qx, siehe MARZ Kapitel 2.3.2.1.3.
Attribut VKfzTLSLveGeschwindigkeitGanze Zahl1fest
Startwert für VKfz
Attribut VPkwTLSLveGeschwindigkeitGanze Zahl1fest
Startwert für VPkw
Attribut VLkwTLSLveGeschwindigkeitGanze Zahl1fest
Startwert für VLkw
Attribut Reserve05tlsLveProReserveGanze Zahl1fest
ReserveByte für Erweiterungen
Attribut alpha1tlsLveProAlphaGanze Zahl1fest
Prognoseglättungsfaktor Mittelwert alpha1
Attribut beta1tlsLveProBetaGanze Zahl1fest
Prognoseglättungsfaktor Trend beta1
Attribut alpha2tlsLveProAlphaGanze Zahl1fest
Prognoseglättungsfaktor Mittelwert alpha2
Attribut beta2tlsLveProBetaGanze Zahl1fest
Prognoseglättungsfaktor Trend beta2
Attribut k1tlsLveProGewichtungGanze Zahl1fest
Gewichtungsfaktor k1
Attribut k2tlsLveProGewichtungGanze Zahl1fest
Gewichtungsfaktor k2
Attribut ZTtimotlsLveProAnzahlZyklenGanze Zahl1fest
Anzahl der Zyklen (LVE-Erfassungsintervalldauer/Kurzzeitdaten), in denen ein ausgefallener Istwert ersetzt werden soll.
Attribut Reserve06tlsLveProReserveGanze Zahl1fest
ReserveByte für Erweiterungen
Attribut DMaxTLSLveDichteGanze Zahl1fest
Dichte Maximal
Attribut DGrenzTLSLveDichteGanze Zahl1fest
Dichte Grenzwert
Attribut Reserve07tlsLveProReserveGanze Zahl1fest
ReserveByte für Erweiterungen
Attribut Reserve08tlsLveProReserveGanze Zahl1fest
ReserveByte für Erweiterungen
Attribut Reserve09tlsLveProReserveGanze Zahl1fest
ReserveByte für Erweiterungen
Attribut Reserve10tlsLveProReserveGanze Zahl1fest
ReserveByte für Erweiterungen
Attributliste UrlasserUrlasser 1festUrlasserinformationen Urlasserinformationen bestehen aus einer Referenz auf den Benutzer, der die Meldung erzeugt hat, einer Angabe der Ursache für die Meldung und einem Veranlasser für die Meldung.
EinrückungAttribut BenutzerReferenzBenutzerReferenzOptionalObjektreferenz1fest
Referenz auf den Benutzer, der die Meldung erzeugt hat.
EinrückungAttribut UrsacheTextZeichenkette1fest
Angabe der Ursache für die Meldung
EinrückungAttribut VeranlasserTextZeichenkette1fest
Veranlasser für die Meldung

...zum Anfang dieses Elements

hochzum Vorgängerzum Nachfolger TlsLveParamProVerkehrsStufen

PID:atg.tlsLveParamProVerkehrsStufen
Name:TlsLveParamProVerkehrsStufen
Info:
Parameter für Verkehrsstufen bei Zuflussregelung (FG 1 / Typ 165 - Dürr)

FG 1: DE-Block-Struktur im Typ 165 "Parameter Verkehrsstufen"

Wird verwendet mit ID 3 (Parameter) in Abruf- und Antwortrichtung oder mit ID 35 (Parametermeldung aus Puffer) in Antwortrichtung.

Die Nachricht überträgt Parameter für Verkehrsstufen.


Konfigurierend:nein
Parametrierend:ja
Code:-

Aspekte

Folgende Aspekte können bei dieser Attributgruppe verwendet werden:


PIDKonfigurationsModusOnlineModusInfo
TlsVorgabeArchiv quelleUndSenke Aspekt für den Quittierungsmechanismus des Archivs. Wird alternativ zu asp.parameterVorgabe verwendet, wenn die Vorgabe indirekt nach der Archivierung durch das Archiv erfolgen soll.
TlsVorgabeBedienung quelleUndSenke NICHT VERWENDEN. KANN JEDERZEIT WIEDER GELÖSCHT WERDEN. Aspekt für Vorgaben von einer Bedienung, die nicht wie die Parametersätze automatisch verschickt werden (z.B. Schaltdaten, dient zur Unterscheidung der Quelle). NICHT VERWENDEN. KANN JEDERZEIT WIEDER GELÖSCHT WERDEN. Wird verwendet, wenn zusätzlich zum asp.tlsVorgabe weitere unterscheidbare Vorgaben benötigt werden. Vorgaben aus diesem Aspekt werden i. d. R. nicht direkt an die SS geschickt, sondern (z. B. über WAN-COM) an eine Zwischensschicht, um DaV-Systeme mit Altsystemen zu koppeln.

Attribute

NameObjektTypTypAnzahlAnzahl istInfo
Attribut HerstellerTLSHerstellerGanze Zahl1fest
Herstellercode: Dürr = 48
Attribut DP2EinTLSLveDichteGanze Zahl1fest
Einschaltschwellwert
Attribut DP4EinTLSLveDichteGanze Zahl1fest
Einschaltschwellwert
Attribut VKfzP3EinTLSLveGeschwindigkeitGanze Zahl1fest
Einschaltschwellwert
Attribut VKfzP4EinTLSLveGeschwindigkeitGanze Zahl1fest
Einschaltschwellwert
Attribut Reserve01tlsLveProReserveGanze Zahl1fest
ReserveByte für Erweiterungen
Attribut Reserve02tlsLveProReserveGanze Zahl1fest
ReserveByte für Erweiterungen
Attribut Reserve03tlsLveProReserveGanze Zahl1fest
ReserveByte für Erweiterungen
Attribut Reserve04tlsLveProReserveGanze Zahl1fest
ReserveByte für Erweiterungen
Attribut Reserve05tlsLveProReserveGanze Zahl1fest
ReserveByte für Erweiterungen
Attribut Reserve06tlsLveProReserveGanze Zahl1fest
ReserveByte für Erweiterungen
Attributliste UrlasserUrlasser 1festUrlasserinformationen Urlasserinformationen bestehen aus einer Referenz auf den Benutzer, der die Meldung erzeugt hat, einer Angabe der Ursache für die Meldung und einem Veranlasser für die Meldung.
EinrückungAttribut BenutzerReferenzBenutzerReferenzOptionalObjektreferenz1fest
Referenz auf den Benutzer, der die Meldung erzeugt hat.
EinrückungAttribut UrsacheTextZeichenkette1fest
Angabe der Ursache für die Meldung
EinrückungAttribut VeranlasserTextZeichenkette1fest
Veranlasser für die Meldung

...zum Anfang dieses Elements

hochzum Vorgängerkein Nachfolger TlsLveProVerkehrsStufen

PID:atg.tlsLveProVerkehrsStufen
Name:TlsLveProVerkehrsStufen
Info:
ZRA Pro Verkehrsstufen (FG 1 / Typ 224 Hersteller Dürr).

FG 1: DE-Block-Struktur im Typ 224 "Verkehrsstufen"

Die Nachricht überträgt die aktuell errechneten Verkehrsstufen. Wird versendet mit Zeitstempel Typ 48 der FG 1.


Konfigurierend:nein
Parametrierend:nein
Code:-

Aspekte

Folgende Aspekte können bei dieser Attributgruppe verwendet werden:


PIDKonfigurationsModusOnlineModusInfo
TlsAntwort quelleUndSenke Aspekt für Antworten von TLS-Daten eines DE-Blocks nach Abruf, nach Pufferabfrage oder spontan.

Attribute

NameObjektTypTypAnzahlAnzahl istInfo
Attribut HerstellerTLSHerstellerGanze Zahl1fest
Herstellercode: Dürr = 48
Attribut VerkehrsStufeMARZTlsLveProVerkehrsStufeMARZGanze Zahl1fest
Verkehrsstufe nach MARZ
Attribut VerkehrsStufeInfoDPTlsLveProVerkehrsStufeInfoDPGanze Zahl1fest
Zusatzinformationen zum Bereich DP
Attribut VerkehrsStufeInfoVKfzPTlsLveProVerkehrsStufeInfoVKfzPGanze Zahl1fest
Zusatzinformationen zum Bereich VKfzP
Attribut Reserve01tlsLveProReserveGanze Zahl1fest
ReserveByte für Erweiterungen
Attribut Reserve02tlsLveProReserveGanze Zahl1fest
ReserveByte für Erweiterungen
Attribut Reserve03tlsLveProReserveGanze Zahl1fest
ReserveByte für Erweiterungen
Attribut DPTLSLveDichteGanze Zahl1fest
Prognoseverkehrsdichte
Attribut QBPTLSLveVerkehrsstärkeGanze Zahl1fest
Prognose Bemessungsverkehrsstärke
Attribut QKfzPTLSLveVerkehrsstärkeGanze Zahl1fest
Prognose Verkehrsstärke für Kfz
Attribut QKfzNeuTLSLveVerkehrsstärkeGanze Zahl1fest
Prognose Verkehrsstärke für KfzNeu
Attribut VKfzPTLSLveGeschwindigkeitGanze Zahl1fest
Prognose Geschwindigkeit für Kfz
Attribut VKfzNeuTLSLveGeschwindigkeitGanze Zahl1fest
Geglättete mittlere Reisegeschwindigkeit für Kfz
Attribut QPkwPTLSLveVerkehrsstärkeGanze Zahl1fest
Prognose Verkehrsstärke für Pkw
Attribut QPkwNeuTLSLveVerkehrsstärkeGanze Zahl1fest
Prognose Verkehrsstärke für PkwNeu
Attribut QLkwPTLSLveVerkehrsstärkeGanze Zahl1fest
Prognose Verkehrsstärke für Lkw
Attribut QLkwNeuTLSLveVerkehrsstärkeGanze Zahl1fest
Prognose Verkehrsstärke für LkwNeu
Attribut VPkwPTLSLveGeschwindigkeitGanze Zahl1fest
Prognose Geschwindigkeit für Pkw
Attribut VPkwNeuTLSLveGeschwindigkeitGanze Zahl1fest
Geglättete mittlere Reisegeschwindigkeit für Pkw
Attribut VLkwPTLSLveGeschwindigkeitGanze Zahl1fest
Prognose Geschwindigkeit für Lkw
Attribut VLkwNeuTLSLveGeschwindigkeitGanze Zahl1fest
Geglättete mittlere Reisegeschwindigkeit für Lkw
Attribut Reserve04tlsLveProReserveGanze Zahl1fest
ReserveByte für Erweiterungen
Attribut Reserve05tlsLveProReserveGanze Zahl1fest
ReserveByte für Erweiterungen
Attribut Reserve06tlsLveProReserveGanze Zahl1fest
ReserveByte für Erweiterungen
Attribut Reserve07tlsLveProReserveGanze Zahl1fest
ReserveByte für Erweiterungen

...zum Anfang dieses Elements


hochAttributDefinitionen

hochkein Vorgängerzum Nachfolger TlsLveProVerkehrsStufeInfoDP

PID:att.tlsLveProVerkehrsStufeInfoDP
Name:TlsLveProVerkehrsStufeInfoDP
Info:
Zusatzinformationen zum Bereich DP

Typbeschreibung
TypGanze Zahl
Anzahl Bits8
Bereiche

MinimumMaximumSkalierungEinheitInfo
021  
Zustände

NameWertInfo
D kleiner DP2Ein0
D kleiner DP2Ein
D größer DP2Ein UND D kleinerGleich DP4Ein1
D größer DP2Ein UND D kleinerGleich DP4Ein
D größer DP4Ein2
D größer DP4Ein

...zum Anfang dieses Elements

hochzum Vorgängerzum Nachfolger TlsLveProVerkehrsStufeInfoVKfzP

PID:att.tlsLveProVerkehrsStufeInfoVKfzP
Name:TlsLveProVerkehrsStufeInfoVKfzP
Info:
Zusatzinformationen zum Bereich VKfzP

Typbeschreibung
TypGanze Zahl
Anzahl Bits8
Bereiche

MinimumMaximumSkalierungEinheitInfo
021  
Zustände

NameWertInfo
VKfzP größerGleich VKfzP3Ein0
VKfzP größerGleich VKfzP3Ein
VKfzP kleiner VKfzP3Ein UND VKfzP größerGlleich VKfzP4Ein1
VKfzP kleiner VKfzP3Ein UND VKfzP größerGlleich VKfzP4Ein
VKfzP kleiner VKfzP4Ein2
VKfzP kleiner VKfzP4Ein

...zum Anfang dieses Elements

hochzum Vorgängerzum Nachfolger TlsLveProVerkehrsStufeMARZ

PID:att.tlsLveProVerkehrsStufeMARZ
Name:TlsLveProVerkehrsStufeMARZ
Info:
Verkehrsstufe nach MARZ.

Typbeschreibung
TypGanze Zahl
Anzahl Bits8
Bereiche

MinimumMaximumSkalierungEinheitInfo
041  
Zustände

NameWertInfo
nicht ermittelbar0
Verkehrsstufe ist nicht ermittelbar
frei1
freier Verkehr
dicht2
dichter Verkehr
zähfließend3
zähfließender Verkehr
Stau4
Stau

...zum Anfang dieses Elements

hochzum Vorgängerzum Nachfolger tlsLveProAlpha

PID:att.tlsLveProAlpha
Name:tlsLveProAlpha
Info:
Prognoseglättungsfaktor Mittelwert alphaX.

Typbeschreibung
TypGanze Zahl
Anzahl Bits16
Bereiche

MinimumMaximumSkalierungEinheitInfo
11000,01  
Zustände

NameWertInfo
GlättungAus100
Glättung ist abgeschaltet.

...zum Anfang dieses Elements

hochzum Vorgängerzum Nachfolger tlsLveProAnzahlZyklen

PID:att.tlsLveProAnzahlZyklen
Name:tlsLveProAnzahlZyklen
Info:
Anzahl der Zyklen (LVE-Erfassungsintervalldauer/Kurzzeitdaten), in denen ein ausgefallener Istwert ersetzt werden soll.

Typbeschreibung
TypGanze Zahl
Anzahl Bits16
Bereiche

MinimumMaximumSkalierungEinheitInfo
02551Zyklen 

...zum Anfang dieses Elements

hochzum Vorgängerzum Nachfolger tlsLveProBeta

PID:att.tlsLveProBeta
Name:tlsLveProBeta
Info:
Prognoseglättungsfaktor Trend beta.

Typbeschreibung
TypGanze Zahl
Anzahl Bits16
Bereiche

MinimumMaximumSkalierungEinheitInfo
01001  
Zustände

NameWertInfo
TrendAus0
Trendberechnung ist abgeschaltet.
TrendUngeglättet100
Keine Glättung bei der Trendberechnung.

...zum Anfang dieses Elements

hochzum Vorgängerzum Nachfolger tlsLveProGewichtung

PID:att.tlsLveProGewichtung
Name:tlsLveProGewichtung
Info:
Gewichtungsfaktor.

Typbeschreibung
TypGanze Zahl
Anzahl Bits16
Bereiche

MinimumMaximumSkalierungEinheitInfo
02550,01  

...zum Anfang dieses Elements

hochzum Vorgängerzum Nachfolger tlsLveProKanalMaske

PID:att.tlsLveProKanalMaske
Name:tlsLveProKanalMaske
Info:
Die richtungsbezogenen Kenngrößen beziehen sich auf Daten mehrerer Fahrstreifen. Die Einzelfahrstreifen müssen sich im gleichen Cluster (also auf dem gleichen EAK) befinden. Die Nummer der einzelen Bits in der Maske bezeichnet den physikalischen Kanal der Fahrstreifen die für die richtungsbezogenen Kenngrößen verarbeitet werden: gesetzt bedeutet der Kanal wird bearbeitet

Typbeschreibung
TypGanze Zahl
Anzahl Bits16
Bereiche

MinimumMaximumSkalierungEinheitInfo
02551Kanal-Bits 

...zum Anfang dieses Elements

hochzum Vorgängerkein Nachfolger tlsLveProReserve

PID:att.tlsLveProReserve
Name:tlsLveProReserve
Info:
ReserveByte für Erweiterungen.

Typbeschreibung
TypGanze Zahl
Anzahl Bits16
Bereiche

MinimumMaximumSkalierungEinheitInfo
02551  

...zum Anfang dieses Elements

Erstellt am Fri Aug 11 10:34:25 CEST 2017 mit DatKat2HTML, (C) 2008 inovat